Das Haus Sankt Martin am Autoberg

Das Haus Sankt Martin am Autoberg ist eine integrierte Einrichtung der Wohnungslosenhilfe. Mit seinen differenzierten Angeboten kann die Facheinrichtung  den unterschiedlichen Problemstellungen von Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten (§67 ff SGB XII) mit einem ganzheitlichen Hilfsangebot im Main-Taunus-Kreis unter einem „Dach“ gerecht  werden. Träger der Einrichtung ist der Caritasverband für den Bezirk Main-Taunus e.V. Das niedrigschwellige Angebot richtet sich an Wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen und bietet einerseits das betreute Wohnen und einen Schlafplatz für die Nacht, sowie andrerseits ambulante Fachberatungsstellen. Zusätzlich ist eine Tagesstätte „Café am Autoberg“ vorhanden. Die einzelnen Angebote werden im Folgenden noch genauer erläutert.

„Café am Autoberg“

Die Tagesstätte bietet wohnungslosen Männern und Frauen, Menschen in Wohnungsnot, sowie Bürgerinnen und Bürger aus der Siedlung einen Aufenthalt in wohnlicher Atmosphäre, ein Frühstücksbuffet, sowie zusätzlich ein warmes Mittagessen jeden Mittwoch und Freitag. Außerdem hat das „Café am Autoberg“ für Gäste Schließfächer, Bade- und Duschmöglichkeiten und es können darüber hinaus auch eine Waschmaschine und ein Trockner genutzt werden. Des Weiteren können Gruppen- und Freizeitangebote, ein ehrenamtliches Engagement in Haus und Garten, Kultur-, Kunst- und sinnstiftende Beschäftigungsangebote, sowie Praktika wahrgenommen werden. Auch der Zugang zum Internet ist in der Einrichtung vorhanden und der Kontakt zu Sozialarbeitern kann dort aufgenommen werden.

Ambulante Fachberatungsstelle

Das pädagogische Team des Hauses Sankt Martin berät und begleitet Menschen, die wohnungslos sind oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind. Dabei sind Beratungen bei folgenden Themen möglich:

  • Beratung und Unterstützung bei der Durchsetzung von Rechtsansprüchen
  • Hilfestellung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Beratung bei der Beschaffung von Wohnraum
  • Vermittlung zur medizinischen Versorgung (ambulant und stationär)
  • Hilfen bei jeglichem Schriftverkehr
  • Lobbyarbeit (Interessensvertretung bei unterschiedlichen Themen)

Darüber hinaus kann die Fachberatungsstelle auch als Postadresse genutzt werden und aufsuchende Streetwork im Einzelfall ist ebenfalls möglich.

Kunst- und Kulturangebote

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, deshalb veranstaltet das Haus Sankt Martin am Autoberg immer wieder kulturelle Angebote, welche nicht nur von Wohnungslosen genutzt werden können. Mit dem Veranstaltungsprogramm „Kunst und Kultur am Autoberg“ wird seit fünfzehn Jahren ein Beitrag zur Kunst, Kultur und Bildung geleistet. Im Rahmen dieser Reihe, sowie in der täglichen Arbeit kommt der Projektarbeit als Medium zur Vermittlung von Kompetenzen eine herausragende Rolle zu. Kulturelle Teilhabe ist ein Menschenrecht (vgl. Menschenrechtskonvention, Art. 27). Sie soll allen Menschen zugänglich sein und ihnen Möglichkeiten zur kulturellen Entfaltung, Sinnstiftung und Orientierung bieten. Damit ist kulturelle Teilhabe ein wichtiger Garant für den sozialen Frieden und die Demokratiefähigkeit unserer Gesellschaft und wird so auch in der Einrichtung „Haus Sankt Martin am Autoberg“ großgeschrieben.

Verfasser: Jannica Beckmann

Das Team

Hallo, mein Name ist Klaus Störch und ich bin 60 Jahre alt. Ich komme aus Flörsheim am Main und von Beruf bin ich Sozialversicherungsangestellter, Dipolom-Pädagoge und EFQM-Assessor. Ich leite das Haus Sankt Martin am Autoberg in Hattersheim und in meiner Freizeit lese und koche ich gerne und fahre Fahrrad. Außerdem bin ich SPD-Kommunalpolitiker und Vorsitzender der AWO Flörsheim/Hochheim. 

Hallo, mein Name ist Stefanie Eichler. Ich bin 42 Jahre alt und wohne mit meiner Familie in Wiesbaden. Ich habe an der Fachhochschule in Jena im Sozialwesen meinen Abschluss als Dipl. Sozialpädagogin/-arbeiterin gemacht und war danach viele Jahre im Justizvollzug und dem JobCenter tätig. Seit Februar 2019 bin ich als Sozialarbeiterin in der Facheinrichtung für Wohnungslose im  „Haus St. Martin“ in Hattersheim beschäftigt. Meine freie Zeit verbringe ich gern mit der Familie und besuche Freunde. Außerdem jogge ich und lese gern.

 

Hallo, mein Name ist Alexander Hummler und ich bin 28 Jahre alt. Seit Mai 2020 unterstütze ich als Sozialarbeiter die Wohnungslosenarbeit im Haus St. Martin. Studiert habe ich Praktische Theologie und Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule in Mainz. Der Franziskus-Treff in Frankfurt und die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfen in Mainz haben mich für diese Arbeit sensibilisiert. In meiner Freizeit engagiere ich mich beim Pfadfinderstamm CP Saar und singe im Chor der katholischen Kirchengemeinde in Rödermark.

Adresse

Haus Sankt Martin am Autoberg

Facheinrichtung für wohnungslose Menschen

Frankfurter Straße 43

65795 Hattersheim am Main

Fon: 0049-(0)6190935712

E-Mail: www.caritas-main-taunus.de

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound